«Das ganze leben»

... ist der Wahlspruch, der unser Logo begleitet und der sich, je nach Lesart, anders verstehen lässt. Wir wollen Mut machen, «das Ganze (Leben zu) leben». Denn wir sind der Überzeugung, dass auch der letzte Abschnitt des Lebens zum Menschsein gehört und eine Persönlichkeit weiter reifen lässt. Viele Ehrenamtliche mit Erfahrung bestätigen diesen Effekt: Hospizarbeit ist Lebensschule für alle Beteiligten. Wer hier einbezogen ist, Begleiter wie auch Angehörige, lernt Abschiede zu verarbeiten und das eigene Leben intensiver und bewusster zu leben.

     Der Satz spiegelt gleichzeitig die Breite des geplanten Angebots wider: Im Hospiz Zentralschweiz soll «das ganze Leben» Platz haben, Freude ebenso wie Trauer, die auch der Sterbende zu bewältigen hat; Zorn, Hilflosigkeit und Angst. Wir wollen dem etwas entgegensetzen: Sicherheit, Geborgenheit, Gehörtwerden, medizinisch-pflegerische wie auch seelisch-existenzielle Begleitung und Unterstützung, für den Bewohner wie auch seine Angehörigen. Alles, was für diesen Menschen dazu gehört, dass er sich heimisch und getragen fühlt – bis zu seinem treuen Begleiter auf vier Pfoten – soll in diesem Haus Platz haben.

schliessen

Hospiz entsteht in Luzern/Littau

Im November 2016 hat die Stiftung Hospiz Zentralschweiz in Luzern/Littau eine Liegenschaft gekauft. Die Lage ist für ein Hospiz perfekt: Das Gebäude liegt im Zentrum von Littau und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie auch mit dem Auto sehr gut erreichbar. Obwohl im Zentrum der Ortschaft gelegen, vermittelt das Haus dank seiner leicht zurückversetzten Lage eine sehr geschützte Atmosphäre.

Das bestehende Gebäude, ein zweistöckiges Wohnhaus mit einem einstöckigen Praxistrakt, soll renoviert und mit einem Anbau erweitert werden. Die Pflege der künftigen zwölf Bewohnerinnen und Bewohnern  sowie das Tageshospiz mit acht Plätzen werden so auf  einer Etage konzentriert, während das Obergeschoss Raum für weitere Nutzung und Rückzugmöglichkeiten für die Tagespatienten bietet.

Stand: Dezember 2017